Agenda, 1. Tag (Mittwoch, 22. Februar)

Hier finden Sie den aktuellen Stand der Agenda. Schauen Sie  in regelmäßigen Abständen vorbei, um sich über das Programm des Anwenderforums zu informieren.
Stand: 09.02.2017
ab 08.00 Uhr Akkreditierung und Einlass
09.45 - 10.00 Uhr Begrüßung und Eröffnung Rainer Ullrich, INFORA GmbH
10.00 - 10.30 Uhr Grußwort: Keine Verwaltungsmodernisierung ohne IT-Sicherheit – was macht Sachsen?Dr. Michael Wilhelm, Staatssekretär und CIO des Freistaates Sachsen
10.30 - 11.00 Uhr Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Begleitausstellung
11.00 - 11.30 Uhr Das Berliner E-Government-Gesetz. Aufbruch in ein neues Verwaltungszeitalter? Sabine Smentek, Staatssekretärin für Informations- und Kommunikationstechnik, Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin
11.30 - 12.00 Uhr ITDZ Berlin – ein Dienstleister stellt sich neu aufInes Fiedler, Vorständin des IT-Dienstleistungszentrum Berlin
12.00 - 12.30 Uhr Update Compliance: Herausforderungen bei der VerwaltungsmodernisierungAndreas Werner, INFORA GmbH
12.30 - 13.30 Uhr Mittagspause und Gelegenheit zum Besuch der Begleitausstellung
13.30 - 15.00 Uhr Marktdialog "Unterstützung digitaler Verwaltungsarbeit" Mit BP3M zur Prozessdigitalisierung - Methodik für das Management serviceorientierter GeschäftsprozesseEileen Hildebrand, Materna GmbHSandboxing: Schutz vor unentdeckten Bedrohungen und gezielten AngriffenDirk Fleischmann, CANCOM on line GmbHDigitale Transformation ohne Strategie ist wie eine Wegbeschreibung ohne Richtungsangaben Helmut Lämmermeier, INFORA GmbH
15.00 - 15.30 Uhr Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Begleitausstellung
15.30 - 17.00 Uhr Fachforum
Prozessorientierung als ein Schlüssel zum Erfolg im E-Government?
DIN-SPEC 90158 Geschäftsprozessmanagement in der öffentlichen Verwaltung; ein Handlungsleitfaden für ein strategisches und operatives Prozessmanagement in der öffentlichen VerwaltungVolker Jacumeit, DIN e. V. Prozessautomatisierung – von der Theorie zur Praxis: Organisation trifft Technik Fabian Starosta, Bundesverwaltungsamt KölnMehr Transparenz und Effizienz – Prozessmanagement als Grundlage für Verwaltungsmodernisierung undE-Government in Sachsen Tobias Frick, Referatsleiter für E-Government im Sächsischen Staatsministerium des Innern
Fachforum
EU-Datenschutzgrundverordnung. Umsetzungsvoraussetzungen für Behörden
DSGVO - Neuerungen und Risiken Andreas Werner, INFORA GmbH Haftungsrisiken und Dokumentationspflichten nach Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung Hendrik Hackmann, regio iT Datenschutz- und Informationssicherheitsmanagement in der Telematikinfrastruktur Steffen Kluge, Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH
Fachforum
Barrierefreiheit


Barrierefreiheit – Herausforderung und Chance des E-Government Dr. Peter Sdorra, Richter am Kammergericht Berlin Wahrnehmbar, bedienbar, verständlich, robust und akzeptiert – sprechen wir von Ihrer Fachanwendung?Karina Zimmermann und Heike Kappe, Fachgruppe Barrierefreie IT in der Justiz NRW Rechtliche Regelungen zur IT-Barrierefreiheit der BundesverwaltungenDr. Hans-Joachim Bochmann, ITZ Bund
ab 18.00 Uhr Abendveranstaltung
Kamingespräch: Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung als Chance? Wie können Politik, Wirtschaft und Bürger helfen?
  • Rainer Ullrich, INFORA GmbH (Moderation)
  • Beate Lohmann, Leiterin der Abteilung O Verwaltungsmodernisierung; Verwaltungsorganisation im Bundesministerium des Innern
  • Thomas Langkabel, Vorsitzender des Bitkom Arbeitskreises E-Government

Agenda, 2. Tag (Donnerstag, 23. Februar)

Hier finden Sie den aktuellen Stand der Agenda. Schauen Sie  in regelmäßigen Abständen vorbei, um sich über das Programm des Anwenderforums zu informieren.
Stand: 09.02.2017
ab 08.00 Uhr Akkreditierung und Einlass
09.00 - 10.30 Uhr Fachforum
Was kann das E-Government von E-Health lernen?
Prozessautomatisierung als Wegbegleiter einfacherer Abläufe - Digitalisierung als Überlebensstrategie Jochen Fleßner, IT-Leiter Klinikum Emden Die Treiber der Digitalisierung im Gesundheitswesen Julia Hagen, Referentin Health & Pharma Bitkom e.V. Datenschutzrechtliche Anforderungen im GesundheitswesenDr. Bernd Schütze, Leiter Arbeitsgruppe Datenschutz und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen, GMDS e.V.
Fachforum
Prozessmanagement
Neue Prozesse erfolgreich implementieren am Beispiel des Nationalen WaffenregistersDr. Joachim Sturm, Bundesministerium des Innern Sollprozess BewohnerparkausweisSina Fischer, Geschäftsstelle Geschäftsprozess-management der Berliner Bezirke (GStGPM) Behördenübergreifende ProzesskettenPeter Klinger, Lehrbeauftragter der Fernuniversität Hagen (E-Government)
10.30 - 11.00 Uhr Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Begleitausstellung
11.00 - 12.30 Uhr Fachforum
Gestaltung der IT-Sicherheit
IT-Sicherheit beim ITDZ BerlinKarsten Pirschel, IT-Dienstleistungszentrum Berlin Auf der sicheren SeiteCornelia Schildt, eco e.V. Auf dem Weg zur rechtskonformen eAkte: Beweiswerterhaltendes Scannen in Kommunen nach der BSI-TR ResiscanChristine Siegfried, Vitako e.V.
Fachforum
Digitale Transformation der öffentlichen Verwaltung
Normenscreening vor Technik-EinsatzWolfgang Bräuer, Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin Wissensmanagement in der Praxis Sandra Schader, Zentrum Bayern Familie und Soziales Von der Digitalen Transformation zur MENTALEN TransformationWilfried Kruse, Beigeordneter der Landeshauptstadt Düsseldorf a.D., IVM² Institut für Verwaltungsmanagement, Mittelstandsforschung und Zukunftsplanung
12.30 - 13.30 Uhr Mittagspause und Gelegenheit zum Besuch der Begleitausstellung
13.30 - 14.00 Uhr Anforderungen der neuen EU-Richtlinie über den barrierefreien Zugang zu den Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen Kai Morten, Bundesministerium für Arbeit und Soziales
14.00 - 14.30 Uhr EGovG-Berlin: Nur noch elektronische Prozesse ab 1. Januar 2020!? Manfred Pasutti, Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin
14.30 - 15.00 Uhr Verwaltungsmodernisierung und IT Sicherheit. Was macht die Politik? Saskia Esken, Mitglied im Ausschuss Digitale Agenda, MdB
15.00 Uhr Resümee und Verabschiedung Rainer Ullrich, INFORA GmbH
Manfred Pasutti, Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin